substage_01

schade seine arme waren zu kurz, sie reichten nicht ganz / 
bis zu den händen

(Lutz Seiler)

Lyrik-Empfehlungen

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt), die Stiftung Lyrik Kabinett und das Haus für Poesie (Berlin) präsentieren jährlich die Lyrik-Empfehlungen.

Welche Gedichtbücher sind bemerkenswert, interessant, überraschend? Kundige Leserinnen und Leser - Kritiker, Lyriker und Vertreter der drei Institutionen - wählen jeweils deutschsprachige und ins Deutsche übersetzte Gedichtbände aus.

Der Runde aus aktuell zwölf Vorschlagenden gehören an: Michael Braun, Heinrich Detering, Ursula Haeusgen, Harald Hartung, Florian Kessler, Michael Krüger, Kristina Maidt-Zinke, Holger Pils, Marion Poschmann, Monika Rinck, Daniela Strigl und Thomas Wohlfahrt (Stand 2016).

Die Empfehlungsliste erscheint einmal jährlich und wird zum Welttag der Poesie und auf der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband präsentiert. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Stimmenvielfalt der gegenwärtigen Poesie stärker ins öffentliche Gespräch zu bringen.

www.lyrik-empfehlungen.de