bibliothek_05

toter trakt, ein algorithmen-wind.und alles wie paniert.

(Thomas Kling)
Volltextsuche
Autorenliste

Abwärts 2017. Heft 18-23

Buchtitel

Abwärts 2017. 4. Jahrgang, Heft 18/Januar, Heft 19/ März, Heft 20/ Mai, Heft 21/Juli, Heft 22/September, Heft 23/November

Verlag

Basisdruck, Berlin 2017

Bibliographie

Abwärts 2017. Heft 18-23
Abwärts 2017. 4. Jahrgang, Heft 18/Januar, Heft 19/ März, Heft 20/ Mai, Heft 21/Juli, Heft 22/September, Heft 23/November
Basisdruck, Berlin 2017
Größe: 4°
Seitenzahl: je ca. 36 S., Ill.
Einband: Klammerheftung
Vorl. Spr. 1: Deutsch
Originalspr.: versch.
Herausgeber: Meßner / Papenfuß / Pohl / Ret / Schulz / Velarde
Anthologie
Lyrik und Sekundärliteratur
Zeitschrift

<Lyrik allg.
Prosa allg.
graphisches Buch: Kunst aqllgemein
[ZSL 020] Zeitschriften>

 

Heft 18

2 KONTERBANDE FÜR 2017. NEUENTSCHEIDUNGEN IM BASISDRUCK VERLAG # Norbert Erich Kröcher, genannt Knofo. Gammler & Haarspalter, Haschrebell & Vermessungsgehilfe, Verschenker & Teiler, Nachdenker & Tagträumer: Anarchist.

3 ARMUT UND MITTELLOSIGKEIT # Ulrich Zieger # Die von Natur aus Mittellosen im geistigen wie wohl auch im pekuniären Bereich werden immer etwas Mildes, etwas von innen her, wenn zwar nicht Gleißendes, so doch Durchsonntes auf ihrem Wesen tragen.

4 ABGESÄNGE. VIERZEHN TOTENSCHEINE FÜR UNSTERBLICHE I (Nachrufe auf Fad Gadget, Ian Curtis, John Balance, Ian Dury, Joe Strummer, Adrian Borland und Jeffrey Lee Pierce) # Henryk Gericke # Wir pogten zu Schlager, tobten durch den Park, tauschten die Gedanken aus und fuhren Karussell, genauer Kettenkarussell, es gab da wohl eine Affinität.

5 ELVIS GUEVARA. ZU PHIL OCHS # Gerald Fiebig # Patriotismus gegenüber der #Idee Amerika# und linke Kritik am Verfall dieser Idee widersprechen sich nicht, sondern bedingen einander.

7 UNGESTIMMTE MASSGABEN. SIEBEN GEDICHTE UND EINE VIGNETTE # Tone Avenstroup, Andrej Oponenko, Kai Pohl, A. und Robert Mießner # verschönern wir nicht / das weiße im wissen / das schwarze im licht

11 BLUES ALS REVOLUTIONSWISSENSCHAFT. ZU GIL SCOTT-HERON # Robert Mießner # #The Revolution will not be televised.# Das klingt schon mal besser als #Lügenpresse#.

12 AALHEIMAT (inkl. GEBRAUCHSANWEISUNG) # Bert Papenfuß # Alle Effektmaschinen angeworfen, das ganze ordentlich durchgemempelt
es muß dröhnen, nachhallen und wabern.

14 AUSFAHRT INS UMLAND # Andreas Paul # Ich dreh den Sender ab und schalt auf Figaro / Da hört man ein Gedicht von Dir und Du schreist: #Halt!#/ Ich knall den Wagen fast ins Aus und weiß wieso / Dann such ich die Kassette mit Pink Floyd, schon alt

16 DER KLASSENHASS WIRD GRÖSSER und FESTUNG GRIECHENLAND # Jazra Khaleed # Feuer! Feuer! Setzt der Herren Saat in Brand! Feuer! Feuer! An Onkel Tommis Hüttenwand! (Nachdichtung: Ina und Asteris Kutulas)

18 FAKE NEWS # Ronald Galenza # hass / frisst sich in alle / alten abenteuer

19 DER GRAS. DAS FRAU. MAZEDONISCHER KOMPUTER # Jannis Poptrandov # In der Wüste wird das Blut aufgeplatzter Pferdeköpfe getrunken. Die Welt steht kurz vor dem Kollaps. Es werden Romane geschrieben über die Abenteuer einer Schülerband.

21 DAS EINFACHE UND DAS EINSAME (Auszug) # Olivia Nordenhof # ich will über das misstrauen reden, das stattfindet und alle bereiche des lebens umfasst. der blick des nichtarbeitenden auf die gesellschaft, seine essgewohnheiten, seine ästhetik, seinen unwillen, im hintergarten aufzuräumen, seine fähigkeit zur kindeserziehung. (Übersetzung: Matthias Friedrich)

22 IM BUCH AUS EIS #5 (DIES IST EIN JAZZ-GEDICHT NICHT) und SOLO PIANO / MOTHERLESS CHILD (FÜR UND DURCH C. G.) # Steve Dalachinsky # dies ist ein testament / monument / konkrete undefnierbarkeit / angepriesen wie ein frischer wintermorgen / geschichten erzählt auf den nicht / umgeblätterten seiten / froststeif für alle / sichtbar (Übersetzung: Jürgen Schneider)

25 HOCH UND TIEF IST ADJEKTIV. NEUERSCHEINUNGEN IM PROPELLER VERLAG # Esoterisch, sozialkritisch, amüsant, lächerlich sogar. Sehr empfehlenswert (aber nicht für jeden).

26 ABGESÄNGE. VIERZEHN TOTENSCHEINE FÜR UNSTERBLICHE II (Nachrufe auf Poly Styrene, Damon Edge, Bob Marley, Mark Sandman, Epic Soundtracks, John Peel und Alex Harvey) # Henryk Gericke # Unsere Kindheit fand einen jähen Schnitt vom Spiel zum Ernst des Spaßes von Punk. Wir tauschten Härte und Schönheit gegen ein diktiertes Lebensgefühl, das wir nicht fühlten, da es ohne Leben war # Teenage Kicks.

28 L.I.T. # Jürgen Schneider # Aktivitäten unter freiem Himmel heißen altgriechisch hypaíthria: #unter dem Äther#. Und so ließe sich der Besetzung des Syntagmaplatzes in Athen und der Erprobung direkter Demokratie ein nahezu hölderlinscher Ton bescheinigen.

31 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner # Ein Unsinn, der durchaus sinnstiftend sein kann. Unterhaltung ist garantiert, Erleuchtung möglich.

Rückseite SUZANNE # Leonard Cohen # Und die Morgenkinder / strecken sich wie alle Zeit nach Liebe / Auch etwas, das man nie vergisst / weil Suzanne uns die Welt zeigt, wie sie ist (Übersetzung: Helko Reschitzki)

 

Heft No. 19 2017

3 |: LETZTER AUFRUF FÜR DEN FLUG ZU PROXIMA B :| # Kai Pohl # Fragt euch nicht, wie / das Gebräu zustande kommt, das euren Träumen / Beine macht und Alpträumen Flügel verleiht.

4 FILMEND TÖTEN # Bernard Umbrecht (Übers.: Kristin Schulz) # Die Erniedrigung des Zuschauers im terroristischen Kino arbeitet mit den gleichen Mitteln wie die Werbung oder das Actionkino Hollywoods.

4 Aperçu # Andreas Paul # BUNDESVERDIENSTKREUZ oder KNAST?

7 BUDDHAS OHREN # Egon Günther # als es noch / landschaften gab / schufen wir uns / in den wolken / ein heim

7 BELLA BLU. HANDBUCH FÜR DEN WELTRAUM (Ausz.) # Terje Dragseth (Übers.: Tone Avenstroup und Bert Papenfuß) # AHH BELLA BLU BELLA BLU / BLU BLU BLU / HOW ARE YOU / TODAY TODAY / BY THE MILKY WAY

12 DER 3. PSYCHIATER (Ausz.) # Alex Galper (Übers.: Natalia Maximova) # Die Kuh muht und schielt auf die Freiheitsstatue / Walja schlachtet ein Schaf und / Das Blut spritzt über ganz Brooklyn.

13 HELDEN UNTER SICH / SOMMER IM KNAST # Ronald Fritzsch, Gerald Klöpper, Till Meyer, Ralf Reinders, Fritz Teufel und Andreas Vogel # Ausm Radio kommen Nachrichten. Was? Hat die Stadtgerilja ne Regierungserklärung abgegeben?

18 DER MENSCH IST KEIN VOGEL / SINNLOSE OPFER # Ernst Fuhrmann, montiert von Andreas Koziol # Immer wieder / Sieht man in der Natur der großen Tierkörper / Das Wesen der Stadt // Aber der mörderische Aspekt der Stadt / Ist drastischer als irgend jemand weiß

20 REIBUNG IST DIE MUTTER DER PERLE # Lutz Heyler # #Den Reinen ist alles rein, aber ich sage euch, den Schweinen wird alles Schwein#, sagt Nietzsche, wie zumeist zu Recht.

21 IMMER WIEDER FREUE ICH MICH # (Folge 1) # Bert Papenfuß # #Wo nichts raus kommt, bleib ich drin.#

22 #1998#. AUS DEM NACHLASS DER NPK # Ilia Kitup (Übers.: Natalia Maximova) # Ein Proletarier er # des Extremismus. / Wie kommt man sonst auf sein Adrenalin?

24 MECHANIK DES ÜBERGANGS # Ralf S. Werder # auf welches gegenüber zielt eine lüge? / wer oder was erfand die lüge, / stellt & stellte sie bereit? / was ist das lügen?

25 DREI WAHNSINNIGE # Joachim Wendel # Um seine Mundwinkel rast dieses wirre Lächeln, das an nichts Halt, aber an allem ein böses und irres Vergnügen findet.

27 GRÄBER IM WASSER # Salah Yousif (MA Dt.: Manuel Simon) # Die Tänzer reißen etwas an sich / von dem Saft des Lebens, / in das sie sich mutwillig verbeißen. / Sie haben sich der Jazzmusik ergeben.

29 L.I.T. # Jürgen Schneider # Walser: #Ich blühe in jeder Blume. Ich töne in jedem Vogelsang. Ich bin jeder Sturm.# Der Sturm im Wasserglas also ebenso wie der Volkssturm.

31 STILLEBEN UNTER DIEBEN . VIER GEDICHTE # Gerry Murphy (Übers.: Jürgen Schneider) # Neil Armstrong / lehnt sich in seinem Schaukelstuhl zurück / und deutet auf den Mond.

32 ZUM TOD DES GENOSSEN MARK FISHER # Franco #Bifo# Berardi (Übers.: Reinhard Sauer) # Die Frage der Ohnmacht und daher der Depression ist die allgemeine Frage unserer Zeit geworden.

34 FLÜGELPUPPENBLUES (Ausz.) # Katja Horn # Der Puls meines Lebens ist mechanisch / mein Glaube an mich ist manisch / bitte glauben auch Sie # die Bourgeoisie / ist nur eine Verschwörungstheorie

35 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner # Vor Katastrophenfreudigkeit sei gewarnt.

 

Heft 20/ Mai "ALLES IST GUT UND NICHTS TUT WEH".

Inhalt

 

3 XXII. EINWURF DES ZIEGELBRENNERS # Leben jenseits von Hektik, Zeitdruck, Burnout und sozialer Verwahrlosung.

4 DIE PRAGER IRONIE # Helmut Höge # Die Ironie, die eine an ihr Ende gelangte Subjektivität abschafft, ist die derzeit höchste erreichbare Stufe der Freiheit.

9 VIER GEDICHTE # Tomás Pridal # Die Mieterhöhung zwang die Bewohner der Wohnung, an die Decke umzuziehen.

11 WIE BEI HRABAL # MAN WÄRMTE SICH DIE HÄNDE IM SCHNEEGESTÖBER # Jan Faktor # In resonanzstarken Gewölben dröhnte es wie in der Hölle, wie in den Kathedralen der gefallenen Engel.

13 DIE SACHE MIT JODIE-MAI # Henning Rabe # #Was machst du?# schreie ich. Sie: #Ich dünne deine Bücher aus.# Da hat sie Tatsache angefangen, aus den Büchern die Mittelteile rauszureißen.

14 MAYKS LUSTTOD # Su Tiqqun # Er verpaßte sich zusätzlich ein drittes Geschlecht, eine Bondageausrüstung und ein boshaftes Vokabular.

16 DREI PORTRÄTS # Heidi Klumpen & Thomas Mayo # Die Haare sind der verzweifelte Versuch des Kopfes, sich aufzulösen.

17 ÜBER EINE TORHEIT AUS ALTEN ZEITEN. WARUM SCHREIBE ICH? # Shpëtim Selmani # Ich schreibe, weil ich neunundzwanzig war, als ich begriff, dass die Zeit ein Fleck auf dem Rücken einer Taube ist.

18 EIN ANDERES MAL # Thorwald Proll # In dem Moment begann Pegasüss irre zu lachen. Er stieg nach oben wie Dracula, in einer weißen Rauchwolke schoss er wie mit Schwingen empor.

20 AMORE PLASTIK # Charlotte Krafft & Leonhard Hieronymi # Planung ist alles, dazu gehört auch das Einplanen von Spontanität, Überraschungen, Freiräumen und Planänderungen.

25 TISCHREDE DES VATERS ZU NELLYS JUGENDWEIHE # Andreas Paul # Die Wechsel auf die Zukunft sind verweht, sie platzen in den Taschen noch vorm Ziehen.

26 IMMER WIEDER FREUE ICH MICH # # Bert Papenfuß # Als wir in Weißensee ankommen, ist das Bier alle
das Komponistenviertel biegt sich vor Durst.

28 CRO... CRO... CROAKER COLLEGE # Sean McGuffin # Der Tag beginnt mit einem Frühstück aus eigens importierten lebenden Heuschrecken, gefolgt von einer Vibrationsmassage.

29 VERBRECHER # Michael Arenz # Ihr wißt alles über uns, aber nichts über euch.

MARY ENG MIT DEM ARMY-GEN # Kai Pohl # Bergab gehts, den Dorn runter, auf seligen Gleisen zum Burgbandenterror.

31 SEEIGELS BIBLIOTHEK # #Schmuggeln ist eine hohe Kunst. Und Kunst kennt keine Furcht.#

32 L.I.T. # Jürgen Schneider # Der Krankenwagen, in dem Ohnesorg dann endlich abtransportiert wurde, fuhr 45 Minuten lang kreuz und quer durch die Stadt.

34 EIN MANN GRÜBELT IM BUS # Tomás Pridal # Ich hoffe, dass ich nicht wie ein Kontrolleur aussehe.

35 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner # Wie umgeht man die Falle Agitprop.

Rückseite DIE ASOZIALEN # Detlef Scheffen # Sie gieren an die Macht und sind dabei, sich zu bewaffnen. Sie wollen in der Welt alleine sein.

 

Heft 21/ Juli "Hayka - yka - yka"

Inhalt

 

2 DAS ENDE DER VOLKSBÜHNE AM ROSA-LUXEMBURG-PLATZ # Norbert W. Schlinkert # Zu Ute Zscharnts Fotografien

3 STEINWEG, MÜLLER, SHAKESPEARE, SCHLUSS # Thomas Martin # Was wir Realität nennen, ist nur eine andere Definition für Krise.

4 FRANKENSTEIN # Ron Kolm (Übers.: Jürgen Schneider) # Die Ensemblemitglieder kletterten hoch auf Plattformen, bis sie den Körper des Monsters gebildet hatten.

5 VORHANG ZU, DAS SPIEL BEGINNT! # Henryk Gericke # Die Weltverbesserer bangen zunächst einmal um ihren Wahlkreis.

6 ICH LIEBE DIE ALBANER. VIER GEDICHTE # Shpëtim Selmani (Übers.: Zuzana Finger) # Sie geben an, wenn sie von Schlägereien sprechen. Und sterben nach jedem Meer.

8 ICH MAG DIE DEUTSCHEN # Kai Pohl # Sie sagen, sie hätten den Krieg verloren. Sie leben gern auf Inseln.

9 DU WEICHE NICHT UM HAARESBREITE. ZU MEINER MUTTER CHRISTA WOLF # Annette Simon # Was um Gottes Willen soll das heißen? Kann das nicht auch das Bild für die Unlebendigkeit einer Salzsäule sein, die in Selbstgerechtigkeit erstarrt ist?

15 ABSCHIED UND ANKUNFT # Jörg-Michael Koerbl # Jetzt darf ich mich in den Tunneln vergraben.

15 VERKOMMEN & ABSCHIEB # Silbenhochzeit # Wenn er mit dem Auto prahlt / und sich auf Mallorca aalt / und im Vollrausch dort vertiert / ist er wirklich integriert.

16 DIE WELT ALS WILLE UND WAHNVORSTELLUNG # Carola Göllner # Die Palette der verkehrsrechtlichen Verstöße war bunt, vielfältig und wachstumsorientiert.

18 JOCHENS NIEDERLAGE # Su Tiqqun # Ich erstarrte in einem Stellungskrieg, der sich als gesellschaftlicher Entwurf in kulturellem Gewand ausgab.

21 DU BIST EIN VORBILDHAFTER MARSIANER / DU BIST EIN ORDENSRITTER VON DER VENUS # Ilia Kitup (Übers.: Natalia Maximova) # Du wolltest Recht, aber es kam wie immer. Wie ist ein solcher Wahnsinn möglich?

22 WAS SOLL ICH NOCH SAGEN? # Joshua Groß # Sind die Junkies die Allwissenden, die an ihrer eigenen Bedeutung verzweifeln?

25 IMMER WIEDER FREUE ICH MICH ## Bert Papenfuß # Richtiges Leben ist falsch, müpfen die Jungspunde auf.

26 WACHABLÖSUNG # Mareile Fellien # Ein Haus bauen, das kriegen wir hin, aber eins professionell abreißen, darin sind wir echte Nieten.

28 L.I.T. # Jürgen Schneider # #Er kann Sonett!# So what?

30 AMORE PLASTIK # Leonhard Hieronymi + Charlotte Krafft # Draußen gafft die Sonne langsam ihre letzten Spannerblicke über die Brüste Venezuelas.

35 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner # Eine Mitternachtsorgel legt ihre Schleifen aus.

 

Heft 22/2017

2 WELTBILD IM KLEINEN WINKEL # Christian Ulrich # Zu Ulrich Zieger: Durchzug eines Regenbandes. Zu Ulrich Zieger-Spezial, S. 18 ff.

3 DIE LEGENDE VON DER BRONZE / DER WINTER IST LANG # Ndriçim Ademaj (Übers.: Zuzana Finger) # Jeder Wartende hat einen Hut auf, den die Krähen vollscheißen.

4 GRAF F. ZUR MARQUISE VON O. 1945 # Lothar Trolle # Entweder über die Rigaer Strecke in den Raum Wolokolamsk, oder über die Oktoberbahn in den Raum Kalinin.

6 ABKUNFT/FÜGUNGEN/LEGENDEN # Jayne-Ann Igel # Von Gräsern aus Zeiten, als jegliches Gewächs noch einen Namen hatte.

7 DER RAUM IST AUS DEN FUGEN # Henryk Gericke # Das Zimmer war voller Stimmen, die subliminale Kakophonie an vor sich hin brütenden Büchern sowie an nachklingender Musik stellte die mentale Möblierung dieser Druckkammer dar.

12 L.I.T. # Jürgen Schneider # Wie kam eine im Moor bei Ballycotton in der Grafschaft Cork gefundene Brosche mit der arabischen Aufschrift #Bism#llah# an die irische Südküste?

14 HANS SCHULZE 1951#2017 # Bert Papenfuß # Er konnte sich # weiß Gott # selbst auf den Arm nehmen, alle anderen natürlich auch. Allein bei #weiß Gott# hätte er schon kakelnd protestiert.

17 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner # Wir haben noch einen Mann in Moskau, seine Gäste sind namenlose.

WIR GRÜSSEN DIE HAUTLOSEN.

WIR GRÜSSEN DIE HAUTLOSEN

Ulrich-Zieger-Spezial

18 ALTLAND/INTERZONENZUG # Ulrich Zieger

21 UNTER BETON # Bert Wrede

21 IN STERNFÖRMIGEN KREISEN # Gaëlle Reynaud

22 SOG ZUR LIEBE # Robert Mießner

24 MIT ULI IM DVW # Petra Pleschinger

25 SCHNAPPSCHUSS # Marion Brasch

26 DURCHZUG EINES STURMBANDES # Gabriele Hänel

27 FÜR DEN VERMISSTEN FREUND. RAUM/ZEIT # François Szabó

27 DER SCHREIBER # Klaus Killisch

28 JULI MIT KRANICHSKELETT # Thomas Kunst

28 GLÜCKLICHE ZEIT # Uwe Kolbe

31 AKZELERATIONISTISCHER BESUCH # Steffen Reck

33 IM GEDENKEN # Gert Neumann

35 ERSTE BEGEGNUNG MIT TSUNAMI ULI # Albrecht Hirche

 

Heft 23/2017

 

3 CASTORFS KINDER # Su Tiqqun # Die Arbeiterklasse ist verstimmt und twittert: Beendet die Besetzung. Wir wollen arbeiten!

8 DIGITAL IST DER ZUKUNFT, BRUDER # Jannis Poptrandov # King Kong hat den Datenempfänger auf dem Schwarzmarkt besorgt, von dem Mitarbeiter einer Ablesefirma, einem Kerl mit Spielsucht, einem Freak.

10 KENNETH REXROTH: #EDELANARCHIST# UND FREIGEIST # Egon Günther # Rexroths Anarchismus fußt im Vertrauen auf einen zwischenmenschlichen Mutualismus, der voraussetzt, daß es ohne ein Du kein Ich geben kann.

15 #ICH BIN EINER VON VIELEN.# Sechs Gedichte von Kenneth Rexroth.

Ich habe Stimmen/ Gehört hoch oben in den Lüften, die Kommandos brüllten,/ Körper von Männern gesehen, die zu Fackeln zerbarsten

18 UR-RUMBALOTTE. Opera Semiseria für Großes Besteck

18 BERLIN-ZIRCHOW/KORSWANDT. J.W.D. # Bert Papenfuß # Panik in Pankow, Chaos in Karlshorst und Anarchie in Adlershof

20 RIFFAGE BEASTINGS # Robert Herbert McClean # two miles away away i sit/ got fat/ saw the surface of my cab sauv vibe like/ jurassic park water

24 AMORE PLASTIK # Charlotte Krafft, Leonhard Hieronymi # Meine Unterwäsche ist komplett durchnässt. Sie ist durchsichtig geworden. Es ist eine Unterhose mit Inhaltsangabe.

28 QUADROPA (Auszüge) # Alistair Noon

29 ENG UND BREIT # JEDERZEIT. Neuerscheinungen im Propeller Verlag

29 DRESDEN 2016 # Andreas W. Lenzmann

30 NORBERT KRÖCHER: K. UND DER VERKEHR # Thorwald Proll # Mit 21 Jahren hat Norbert Kröcher es auf den Steckbrief für anarchistische Gewalttäter geschafft. Sein neues Vaterland ist die Illegalität.

32 L.I.T. # Jürgen Schneider # Das hieß, dass ich mir entweder selbst die Kugel geben konnte # oder die Waffe in die Hand nehmen musste.

35 MAGIC MANTRAS # Robert Mießner

Artikelnummer

1432 2641-2017

Bibliothek

Unsere Bibliothek ist von Montag bis Freitag jeden Tag für Sie geöffnet:

Vormittags:  10-12 Uhr

Nachmittags: 13-17 Uhr

 

Telefonische Auskunft: 089-34 62 99

 

Aktuelle Hinweise für die Bibliotheksnutzung während der Corona-Pandemie:

Die Nutzung des Bibliotheksbestands des Lyrik Kabinetts ist zur Zeit nach Voranmeldung möglich. Benutzer  werden gebeten, einen Termin innerhalb der regulären Öffnungszeiten zu vereinbaren. Die Nutzung der Bibliothek ist jeweils auf zwei Personen beschränkt. Das Tragen einer Mund-Nase-Maske ist obligatorisch; Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten.

Wir freuen uns auf Sie!