publikationen-detail

Langsamer träumen! denke ich und sehe /
mich nach Deckung um

(Harald Hartung)

Ranjit Hoskoté

Die Ankunft der Vögel

In Deutschland wurde seit den Tagen des legendären bengalischen Nobelpreisträgers Rabindranath Tagore die indische Poesie nur am Rande wahrgenommen. Mit Ranjit Hoskoté, 1969 in Bombay geboren, wird nun zum ersten Mal den deutschen Lesern ein Dichter vorgestellt, der der neuen Generation der postkolonialen Autoren angehört – und auf Englisch schreibt. Er verbindet die alten Traditionen seiner Kultur mit den westlichen Einflüssen, Folklore, Geschichte, Mythologie und modernes Zeitbewusstsein: »Ist Heimat dort, wo wir aufbrechen, oder ist Heimat / dort, wohin uns unsere Reisen führen?« In den bilderreichen, freien Versen des indischen Dichters und Kunstkritikers Hoskoté kommen die aktuellen Fragen des indischen Subkontinents mit frischer Lebendigkeit und hoher Empfindung zur Sprache.

Ranjit Hoskoté, 1969 in Bombay geboren, ist Sekretär des indischen PEN-Clubs. Er hat vier Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt den bei Penguin erschienenen Vanishing Acts (New and Selected Poems, 1985-2005). Außerdem hat er mehrere Monographien über indische Maler publiziert.


In den Warenkorb

Edition Lyrik Kabinett bei Hanser

In dieser Reihe erscheinen seit 2006 zwei bis vier Lyrik-Bände pro Jahr, viele von ihnen zweisprachig. Herausgeber der Reihe sind Ursula Haeusgen, Michael Krüger, Wolfgang Matz und Raoul Schrott.

Warenkorb
Es befinden sich derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
csm_publikation_13_64435ed7bb

Ranjit Hoskoté

Die Ankunft der Vögel

Gedichte. Herausgegeben und aus dem Englischen von Jürgen Brôcan.

Edition Lyrik Kabinett bei Hanser,
August 2006

ISBN 978-3-446-20771-4, 14,90 €

In den Warenkorb