publikationen-detail

Langsamer träumen! denke ich und sehe /
mich nach Deckung um

(Harald Hartung)

TITAN Heft 7/2006

Friedhelm Kemp

Verkannte Dichter unter uns?

Rudolf Borchardt hat dem »Dichter«, wie er ihn als Typus verstand. nicht nur in der Geschichte der europäischen Kulturen von der Antike bis ins 19.Jahrhundert nachgespürt, sondern ihn auch als Zeitgenossen immer wieder aufgefunden: in Hugo von Hofmannsthal oder Rudolf Alexander Schröder, mit denen er freundschaftlich verbunden war; in Stefan George, den er ebenso sehr bewunderte wie verabscheute; aber auch in »unbekannten« Gestalten wie Konrad Weiss (1880-1940). Über Jahre verfolgt Borchardt sein Schreiben, steht dann mit ihm als einem Redakteur der >Münchner Neuesten Nachrichten< in loser Verbindung, nimmt seine Lyrik und Prosa genauestens zur Kenntnis und kann aus ihnen, bis in seine letzten Lebensjahre, ganz unvermutet zitieren. Als der beste Kenner des Werkes von Konrad Weiss rekonstru¬iert Friedhelm Kemp diese Zusammenhänge und zeigt anhand unveröffentlichter Dokumente. wie Rudolf Borchardts »Inbild« von Konrad Weiss seinem eigenen Suchen nach dem »verkannten Dichter« der eigenen Mitzeit entspricht.

Der Autor: Friedhelm Kemp. geb. 1914, langjähriger Lektor des Kösel-Verlags und Leiter der Literarischen Abteilung des Bayerischen Rundfunks. zugleich Übersetzer. Herausgeber und Essayist. Seit 1996 >Officier de I'Ordre des Arts et des Lettres<; 1998 Träger des >Joseph-Breitbach-Preises<. Zuletzt erschien sein umfassendes Werk >Das europäische Sonett< (Göttingen: Wallstein 2002; Münchener Universitätsschriften. Münchener Komparatistische Studien. hrsg. von Henrik Birus, Band 1-2).

Als Nachlaßverwalter von Konrad Weiss u. a. auch Herausgeber zahlreicher Editionen gerade dieses Autors; im Falle Borchardts. dessen CEuvre er sich seit Jahrzehnten widmet. veröffentlichte er gemeinsam mit Gerhard Schuster die Dokumentation > Vivian. Briefe, Gedichte, Entwürfe 1901-1920< (Marbach am Neckar 1985, Marbacher Schriften Band 25) und ergänzte den Band >Die Entdeckung Amerikas. Rudolf Borchardt und Edna St. Vincent Millay. Gedichte. Übertragungen, Essays< (München: Lyrik Kabinett 2004; Lyrik Kabinett Band 4) mit einem Beitrag. Friedhelm Kemp, dessen zahlreiche Veröffentlichungen durch zwei Personalbibliographien (1984. 1994) erschlossen werden, ist Honorarprofessor für Komparatistik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.


In den Warenkorb

Verschiedenes

Außerhalb der Reihen sind im Lyrik Kabinett verschiedene einzelne Publikationen erschienen. Zu beziehen über das Lyrik Kabinett sind außerdem die „Mitteilungen des Rudolf Borchardt-Archivs“ (Titan, Heft 1-12).

Warenkorb
Es befinden sich derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
csm_publikation_21_eb41588596

Friedhelm Kemp

Verkannte Dichter unter uns?

Rudolf Borchardt und Konrad Weiß. Dokumente einer Begegnung.

Lyrik Kabinett,
September 2006

ISBN 978-3-938776-06-3, 15,00 €

In den Warenkorb