publikationen-detail_01

Langsamer träumen! denke ich und sehe /
mich nach Deckung um

(Harald Hartung)

Was ist ein Name

Anna Luisa Amaral

Was ist ein Name
Gedichte 1990 - 2020

Einfühlsam und scharfsinnig – Ana Luísa Amarals Poesie der Details „Was ist ein Name?“, fragt Ana Luísa Amaral, die beliebteste Lyrikerin Portugals und eine der großen Dichterinnen unserer Zeit. In einer klarsichtigen Sprache, die in der Tradition von Dickinson und Szymborska steht, leistet sie ihren Offenbarungseid: Worte können nichts festhalten, außer der Flüchtigkeit der Dinge. „Ich bin eine Frau von gar nichts / nicht einmal Besitzerin meiner selbst“, beschreibt sie sich in einem Gedicht. Amarals Poesie spürt in den kleinsten Episoden des Alltags – ob es um eine zerquetschte Mücke geht oder um eine Schüssel, die zerbricht –, der traumhaften Essenz des Lebens nach, jenem Nichts, das im Klangraum der Worte sich schließlich in Fülle umkehrt. Ana Luísa Amaral, 1956 in Portugal geboren, hat in Lissabon Anglistik studiert und über Emily Dickinson promoviert. Sie unterrichtet Englische Literatur an der Universität von Porto. 1990 debütierte sie als Lyrikerin. Seither hat sie zahlreiche Gedichtbände veröffentlicht. What's in a name ist 2019 mit großer Resonanz auf Englisch erschienen.


In den Warenkorb

Edition Lyrik Kabinett bei Hanser

In dieser Reihe erscheinen seit 2006 zwei bis vier Lyrik-Bände pro Jahr, viele von ihnen zweisprachig. Herausgeber der Reihe sind Ursula Haeusgen, Michael Krüger und Raoul Schrott. Außerdem ab 2016 bis 2019 von Wolfgang Matz, ab 2019 von Piero Salabè.

Warenkorb
Es befinden sich derzeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Amaral_Ed_LK

Anna Luisa Amaral

Was ist ein Name
Gedichte 1990 - 2020

Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler und Piero Salabè
Mit einem Nachwort von Piero Salabè

110 S., fester Einband

Ed. Lyrik Kabinett bei Hanser,
März 2021

ISBN 978-3-446-26912-5, 20,00 € In den Warenkorb