veranstaltungen_stage_02

ich ging ins tingeltangel, lengevitch angeln. an der garderobe bekam jede eine zweitsprache mit identischen klamotten, leicht gemoppeltes doppel.

(Uljana Wolf)

Veranstaltungen

Das Lyrik Kabinett richtet seit 1989 jährlich etwa 45 Lesungen und Veranstaltungen zur internationalen Lyrik aus, einige davon in Reihen. Etwa die Hälfte sind Autorenlesungen, die andere Hälfte stellt Dichterinnen und Dichter früherer Epochen vor. Deutschsprachige und internationale Poesie wird zu etwa gleichen Teilen berücksichtigt.

Im Anschluss an die Lesungen laden wir zu Wein und Brot. Mitglieder des Freundeskreises haben immer freien Eintritt.

Lesungen früherer Jahre lassen sich in unserem Veranstaltungsarchiv recherchieren, Autoren, die aufgetreten sind, finden Sei in der Autorensuche.

Oktober 2019
Callies_Carolin__c__Dirk_Skiba_-_Vorschaubild
09. Oktober 2019 um 19:00 Uhr

Nachsommer der Dichter

Mit Zsuzsanna Gahse (CH), Luciole (FR), Milo de Angelis (IT), Carolin Callies (D); Moderation: Antonio Pellegrino (BR)

Eine Kooperation von Institut Français, Istituto Italiano di Cultura, Generalkonsulat der Schweiz und Lyrik Kabinett. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Für den Empfang danken wir Feinkost Farnetani.

Carolin Callies (c) Dirk Skiba

Daniela_Danz__c__Nils-Christian_Engel_-_Vorschaubild
15. Oktober 2019 um 20:00 Uhr

Schreiben in einem Land: deutsche Lyrik nach 1989

Ein Abend mit Marcel Beyer, Daniela Danz und Uwe Kolbe; Moderation: Niels Beintker (BR) 

Eine Kooperation mit der Münchner Volkshochschule; Daniela Danz (c) Niels-Christian Engel

Br%C3%BCcke_aus_Papier_Ausflug_des_4._Deutsch-Ukrainischen_Schriftstellertreffens__Stadtpark_von_Mariupol_2018__am_Asowschen_Meer___Dmitry_Chichera_-_Webseite
22. Oktober 2019 um 20:00 Uhr

Brücke aus Papier

Ukrainisch-Deutsche Lyriknacht mit Juri Andruchowytsch, Nancy Hünger, Esther Kinsky, Oleh Kozarew, Marion Poschmann und Serhij Zhadan

Moderation: Chrystyna Nazarkewytsch, Jurko Prochasko und Verena Nolte

Eine Kooperation mit Kulturallmende – Eine Brücke aus Papier, im Rahmen des 5. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffens, München 21.-25.10.2019; Mit freundlicher Unterstützung von: Auswärtiges Amt, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst; Kulturreferat der LH München; Foto: Ausflug des 4. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffens, Stadtpark Mariupol 2018, am Asowschen Meer © Dmitry Chichera

Petersdorff_Dirk_v__c__Universit%C3%A4t_Jena
29. Oktober 2019 um 20:00 Uhr

Münchner Rede zur Poesie

Dirk von Petersdorff: Wozu Gedichte da sind; Moderation: Frieder von Ammon

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München
Dirk von Petersdorff (c) Universität Jena