reihen

viele flugstunden /
vor meiner geburt /
gab es stonehenge

(H.C. Artmann)

Münchner Reden zur Poesie (seit 2006)

In den „Münchner Reden zur Poesie“ kommen hochkarätige Redner zum Thema Poesie zu Wort. Sie widmen sich poetologischen Fragen und dokumentieren zugleich die Bedeutung, die der Dichtung in verschiedenen Bereichen der Gegenwartskultur zukommt. Die Reden werden ein- bis zweimal jährlich gehalten. Sie werden zum Nachlesen gedruckt und zum Nachhören beim „poetenladen“ ins Internet gestellt. Bislang liegen 16 „Münchner Reden“ vor. Ihre Verfasserinnen und Verfasser repräsentieren eine Galerie zeitgenössischer Intellektualität – mit Lyrikern, Romanciers, Essayisten, Wissenschaftlern und Verlegern: Marcel Beyer, Heinrich Detering, Péter Esterházy, Kurt Flasch, Harald Hartung, Lucian Hölscher, Friedhelm Kemp, Michael Krüger, Christoph Meckel, Ernst Osterkamp, Ilma Rakusa, Ulrike Draesner, Ulf Stolterfoht, Anja Utler, Jan Wagner und Uljana Wolf. Schon heute bilden die Reden damit ein besonderes, weiter wachsendes Archiv von Reflexionen zur Lyrik im frühen 21. Jahrhundert.

Nachhören

Bestellen

Mehr Themen

Freunde
Spenden und Stiften
Publikationen