veranstaltungen_detail

Das Lyrische Quartett

Lang erwartet – endlich wieder da: das Lyrische Quartett, mit frischem Elan und in neuer Besetzung. Die Moderation übernimmt in bewährter Weise Kristina Maidt-Zinke, künftig flankiert von Hubert Spiegel (geb. 1962) und Florian Kessler (geb. 1981). Hubert Spiegel arbeitet seit 1988 bei der FAZ, 2001-2008 Leiter des Literaturblatts; seither Deutschland-Korrespondent des Feuilletons; heute verantwortlich für die 1974 von Marcel Reich-Ranicki begründete Frankfurter Anthologie. 2005 wurde er mit dem Alfred-Kerr-Preis ausgezeichnet. Florian Kessler studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim, war Mitherausgeber der Bella triste und 2005 Mitbegründer des Literaturfestivals prosanova; seit 2015 Lektor für deutschsprachige Gegenwartsliteratur im Hanser Verlag und weiter journalistisch tätig (u.a. für die SZ, Zeit und taz). Gast der Runde bei diesem Neuauftakt ist Nora Bossong (geb. 1982). Ihr Gedichtband Sommer vor den Mauern (Edition Lyrik Kabinett 2011) wurde 2012 mit dem Peter Huchel-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien der Roman 36,9 (2015) sowie der Reportageband Rotlicht (2017), beide bei Hanser.

In einer Zeit, in der das Wort Literatur in der Öffentlichkeit oft als Synonym für Roman gebraucht wird, ist es wichtig, die Stimmenvielfalt der gegenwärtigen deutschen Poesie ins öffentliche Gespräch zu bringen.

Heinrich Detering zur Idee des Lyrischen Quartetts

 

Das Lyrische Quartett 

Mit

Kristina Maidt-Zinke,

Florian Kessler,

Hubert Spiegel

und als Gast

Nora Bossong

Mittwoch, 22.02.2017 - 20:00 Uhr

 

Lyrik Kabinett
Amalienstr. 83a
80799 München

Eintritt: € 7 / (erm.) € 5

Mitglieder Lyrik Kabinett: Eintritt frei

Abendkasse, freie Platzwahl