veranstaltungen_detail

Die Konferenz der Tiere

Die Tiere haben genug von dem Verhalten der Menschen. Als sie aus der Zeitung erfahren, dass die 86. Internationale Konferenz der Menschen aufgelöst wurde, ohne dass die Regierungsvertreter eine Lösung für die von Menschen verursachten Probleme wie Kriege, Hungersnöte und Umweltzerstörung gefunden haben, beschließen sie, selbst die Initiative zu ergreifen: Sie berufen eine eigene Konferenz der Tiere ein, um die Menschen zum Weltfrieden zu zwingen. Kästners utopisches Kinderbuch aus dem Jahr 1949 war sein erster Roman nach dem Zweiten Weltkrieg.  Zur gekürzten Vortragsfassung von Henning Westphal (Sprecher) steuert Sebastian Manz, Soloklarinettist im SWR Symphonieorchester und ECHO Klassik-Preisträger 2017, musikalische Stimmungsbilder von Igor Strawinsky und Zeitgenossen des 20. Jahrhunderts bei.

Im Rahmen der Tagung: Politik und Moral. Die Entwicklungen des politischen Denkens im Werk Erich Kästners. 22.-24.2.2019. Das reichhaltige anderweitige Programm der Tagung finden Sie hier.

Die Grenzen der Aufklärung

Ob Sonnenschein, ob Sterngefunkel:
Im Tunnel bleibt es immer dunkel. 

Erich Kästner, aus: Kurz und bündig. Epigramme (1948).

Gastveranstaltung

Die Konferenz der Tiere

Konzert und Lesung
mit 
Sebastian Manz 
und 
Henning Westphal

Samstag, 23.02.2019 - 19:30 Uhr

Amalienstrasse 83
Rückgebäude

(U3/U6 Haltestelle Universität)

Im Rahmen der Tagung: 
Politik und Moral.
Die Entwicklungen
des politischen Denkens
im Werk Erich Kästners
.
22.-24.2.2019
.
Eine Veranstaltung der LMU in Zusammenarbeit mit der Fritz Thyssen Stiftung und dem Förderverein Erich Kästner Forschung e.V. 

Tagung: freier Eintritt
Abend: € 8 / € 6
Mitglieder: freier Eintritt
Abendkasse, freie Platzwahl