freunde_freundeskreis

die stunde mit dir selbst 
Reiner Kunze
präsentiert seinen jüngsten Gedichtband

„Zeichen einer späten, kunstgerecht atmenden Glut“, so begrüßte die FAZ den Gedichtband die stunde mit dir selbst, den Reiner Kunze 2018 vorlegte, im Jahr seines 85. Geburtstags und elf Jahre nach seinem letzten Lyrikband lindennacht. In geschliffenen Miniaturen, oft von Reimen durchwirkt, reflektiert Kunze darin die bedrohte Natur sowie den Zustand unserer Zivilisation, sucht den Geistes-Dialog mit wichtigen Dichterkollegen und -freunden und stellt sich existentiellen Fragen des Alterns und Abschiednehmens – ein Vademecum leuchtender Augenblicke und Reflexionen, von einem Meister der ‚Verdichtung‘ in der deutschen Gegenwartslyrik. Kunze wurde 1933 im Erzgebirge geboren und siedelte 1977 in die Bundesrepublik über. Für sein Werk wurde er u.a. mit dem Georg-Büchner-, dem Trakl-Preis und dem Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Heiner Feldkamp, geboren 1953, studierte Germanistik und katholische Theologie an der LMU; 1990 Promotion bei Wolfgang Frühwald mit einer Arbeit über Reiner Kunze; bis 2018 Lehrer für Deutsch und Katholische Religionslehre an bayerischen Gymnasien.

DIE STUNDE MIT DIR SELBST

Mit schwarzen flügeln flog davon die rote vogelbeere,
der blätter tage sind gezählt

Die menschheit mailt

Du suchst das wort, von dem du mehr nicht weißt,
als daß es fehlt

Reiner Kunze, aus: die stunde mit dir selbst, S. Fischer 2018, S. 31

die stunde mit dir selbst

Reiner Kunze 
präsentiert
seinen jüngsten
Gedichtband   

Einführung:
Heiner Feldkamp

Mittwoch, 13.03.2019 - 20:00 Uhr

Lyrik-Bibliothek
Amalienstraße 83a / Rückgebäude
80799 München

Eintritt: € 8 / erm. € 6
Mitglieder des Freundeskreises: freier Eintritt
Abendkasse, freie Platzwahl