freunde_mitglied-werden

Über dem Himmel unter der Erde
Der slowenische Autor Aleš Šteger präsentiert seinen neuen Gedichtband

„Jedes seiner Bücher ist ein Ereignis für sich.“ So Durs Grünbein 2016 in seiner Laudatio zur Verleihung des Horst-Bienek-Preises an Aleš Šteger. Šteger, geboren 1973 in Ptuj (damals Jugoslawien), ist einer der bekanntesten Autoren Sloweniens und international gefeiert. Er hat sechs Gedichtbände veröffentlicht, arbeitet als Lektor bei einem Verlag in Ljubljana, zudem immer wieder als Festivalkurator und übersetzt aus dem Spanischen und dem Deutschen (Neruda, Vallejo, Bachmann, Benn, Huchel etc.). Seit 2014 ist er Mitglied der Akademie der Künste Berlin. Von ihm liegen bereits neun Bände in deutschen Verlagen vor, die meisten davon übersetzt von Matthias Göritz. Göritz, 1969 geboren, schreibt selbst Gedichte und Romane; seine drei anagrammatisch und thematisch verstrebten Gedichtbände Loops (2001), Pools (2006) und Tools (2011) hat er bereits im Lyrik Kabinett vorgestellt. Štegers neuer Band fasziniert durch Witz und Formbewusstsein, Farbigkeit und Präzision. Gemeinsam mit seinem Freund Matthias Göritz lässt er erleben, wie klug Lyrik sein kann, wie klar und zugleich geheimnisvoll.

nebenschauplatz

ich fand ein wort versteckt in
meiner kleidung ein fleece das wärmt
für abenteurer und athleten ich lief
zu unserem kleinen vietnamesen
der sich so nennt in all dem dampf
der heißen pfannen. er übersetzte mir
im stehen ein sehr trauriges wort
das radio spielte weiter
und ich sage das nur
weil in der zeitung stand
dass noch zeitzeugen gesucht werden

Anja Kampmann,
aus: Proben von Stein und Licht (Edition Lyrik Kabinett im Hanser Verlag 2016), S. 58

Der slowenische Autor 
Aleš Šteger 
präsentiert
seinen neuen
Gedichtband

Durch den Abend
führt sein Übersetzer 
Matthias Göritz

Montag, 25.03.2019 - 20:00 Uhr

Lyrik-Bibliothek
Amalienstrasse 83 a 
(U3/U6 Haltestelle Universität)

Eintritt: € 8 / erm. € 6
Mitglieder Lyrik Kabinett: frei
Abendkasse, freie Platzwahl