freunde_foerderer-partner

Weißgefiedert wie ein Rabe
Ein Abend für Hans-Joachim Lanksch

Der wichtigste Übersetzer albanischer Lyrik - Hans-Joachim Lanksch - ist verstorben. Jede albanische Zeitung nahm von ihm Abschied. Im Mittelpunkt dieses Gedenk-Abends steht die Lyrik Martin Camajs. Die Gedichte werden im Original und in der Übersetzung von Donika Kida und Florian Kienzle gelesen. Die albanische Jazzsängerin Eda Zari trägt zur Veranstaltung bei und Hava Bekteshi wird den Abend mit Çifteli begleiten, einem albanischen Instrument.

Fill i gjetun

Natën që shkoi u fikën dritat e mbeti
qyteti në terr deri n'agim.

Amvisat kërkuan llampat vojguri
e s'i gjetën në terr.

Në nadje ra dielli e zbeu
faqet e rrokaqiellëve.

Në nadje vrejta rrethin e andrrave
në truell e gjeta fillin e
tretun në pikën e ndaljes së
dritës.

(Martin Camaj)

*******************

Gefundender Faden

Vergangene Nacht verlöschten die Lichter und finster
lag die Stadt bis der Tag graute.

Die Frauen suchten Öl und Dochte
und fanden sie nicht im Finstern.

Am Morgen versank die Sonne und blaß
wurden die Flächen der Wolkenkratzer.

Am Morgen besah ich den Kreis der Träume
am Boden und fand den
verlorenen Faden dort wo das
Licht abriß.

Aus dem Albanischen von Hans-Joachim Lanksch

Gastveranstaltung

Weißgefiedert
wie ein Rabe

Ein Abend
für
Hans-Joachim Lanksch

Musik:
Eda Zari
und
Hava Bekteshi

Freitag, 11.10.2019 - 20:00 Uhr

Lyrik-Bibliothek
Amalienstr. 83a
80799 München
(U3/U6 Haltestelle Universität)

Veranstalter:

Eintritt frei, Spenden erbeten