freunde_freundeskreis

Ich bin am Leben
Yirgalem Fisseha Mebrahtu
liest aus ihrem ersten ins Deutsche
übersetzten Gedichtband
(englisch / deutsch)
Mit ihr auf dem Podium:
ihr Nachdichter Hans Thill
Moderation: Nora Zapf

Am Leben zu sein ist für Yirgalem Fisseha Mebrahtu, geboren 1981 in Adi-Keh/Eritrea, keineswegs selbstverständlich. Die Journalistin, Dichterin und Schriftstellerin war bis 2009 in Eritrea Programmdirektorin des Bildungssenders Radio Bana, wurde dann verhaftet und verbrachte sechs Jahre ohne Anklage und Gerichtsverfahren in einem Militärgefängnis, Verhören und körperlicher Folter ausgesetzt. 2018 gelang ihr die Flucht, und sie wurde Stipendiatin des Writers in Exile-Programms des PEN. Ihr erster Lyrikband in deutscher Übesetzung (Das Wunderhorn 2023) versammelt Gedichte, die während und nach ihrer Haft entstanden, resonanzreiche Gedanken zu Menschenrechten und Gerechtigkeit, Zeugnisse einer tiefen Friedenssehnsucht. Hans Thill, geboren 1954, Lyriker und Übersetzer, ist seit 2010 Leiter des Künstlerhauses Edenkoben, seit 2003 der Übersetzerwerkstatt Poesie der Nachbarn - Dichter übersetzen Dichter. Zahlreiche Preise, zuletzt Basler Lyrikpreis 2021. Nora Zapf ist Lyrikerin und Übersetzerin aus dem Spanischen und Portugiesischen, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hispanistik Innsbruck (Lateinamerikanistik) und Mitglied im Kuratorium der Stiftung Lyrik Kabinett.

Ich bin am Leben

Wenn der Mond und sein Licht
hinter einer dunklen Wolke verschwinden,
nennen wir das nicht: Mondfinsternis,
statt zu sagen: er stirbt?
Zeigt sich der Mond schlaftrunken im Dunst,
müht er sich ab, damit sein Licht nicht verlischt,
sagt er doch stets: 'Ich bin noch am Leben',
damit die Liebenden ihre Hoffnung nicht verlieren.

Yirgalem Fisseha Mebrahtu, herausgegeben von Idra Wussow, Ich bin am Leben. Aus dem Tigrinischen von Kokob Semere, Miras Walid, Mekonnen Mesghena; Nachdichtung von Hans Thill, Heidelberg 2023.

 

Ich bin am Leben
 

Yirgalem Fisseha
Mebrahtu

liest aus ihrem ersten
ins Deutsche
übersetzten Gedichtband
(englisch / deutsch)

Mit ihr auf dem Podium:
ihr Nachdichter
Hans Thill

Moderation: Nora Zapf

Mittwoch, den 19.04.2023
19:00 Uhr

Lyrik-Kabinett
Amalienstr. 83a (Rückgebäude)
U3/U6 Haltestelle Universität

Eintritt: € 8 / erm. € 6
Mitglieder unseres Freundeskreises: freier Eintritt
Abendkasse, freie Platzwahl