reihen_03

für die Tapferkeit vor dem Freund, /
für den Verrat unwürdiger Geheimnisse /
und die Nichtachtung /
jeglichen Befehls.

(Ingeborg Bachmann)

Das Lyrische Quartett vom 19.06.2013

Mit Gast Sebastian Kleinschmidt

Wie hoch das Interesse an der Auseinandersetzung mit Lyrik in München ist, zeigte sich beim zweiten Lyrischen Quartett 2013: Trotz hochsommerlicher Temperaturen erwartete ein volles Lyrik Kabinett die Besprechung vierer Gedichtbände, deren Spektrum kaum je breiter war. Dabei dominierten zunächst die Fragezeichen. „Ist das postmoderne Willkür?“, fragte Harald Hartung mit Blick auf die jüngst bei luxbooks erschienene Übersetzung von John Ashbery’s Langgedicht „Flowchart“. Und Gast Sebastian Kleinschmidt, scheidender Chefredakteur der Zeitschrift „Sinn und Form“, antwortete: „Nein!“ Man habe es hier nicht mit einer beliebigen Erfahrung von Welt zu tun, sondern mit der „Erfahrung der Erfahrung“, einem Dahinströmen durch alle Diskurse der Moderne, wie Heinrich Detering ergänzte. Wenig Positives hatte man indes für die Übersetzung von Matthias Göritz und Uda Strätling übrig.

Es folgte das nächste Fragezeichen. Als er den neuen, bei kookbooks erschienenen Band von Christian Hawkey und Uljana Wolf in der Hand gehalten habe, sagte Detering, habe er sich zunächst fälschlicherweise gefragt: „Was ist das für ein Unsinn?“ Dass man darin Ausstreichungen der berühmten „Sonnets from the Portuguese“ von Elizabeth Barrett Browning sowie Ihrer Übersetzung von Rainer Maria Rilke lese, habe bei ihm den Verdacht „der witzlosen postmodernen Besudelung“ geweckt. Doch nichts falscher als das. Die Gedichte, die nun „Sonne from Ort“ heißen, seien „eine ästhetische Erfahrung, die mich überrascht und beglückt hat.“ Nicht alle teilten diese Meinung.

Was dann im Weiteren besprochen wurde, behandelte vor allem zwei Fragen: „Inwieweit schreibt Silke Scheuermann lyrische Prosa?“, und: „Kann man Hilde Domin Kitsch vorwerfen?“ All dies können Sie hier in Gänze nachhören:

Klicken Sie hier um den Mitschnitt der Veranstaltung als MP3-Datei herunterzuladen (51.9 MB) 

Klicken Sie hier um den Mitschnitt der Veranstaltung als MP3-Datei herunterzuladen (51.9 MB)