reihen_03

für die Tapferkeit vor dem Freund, /
für den Verrat unwürdiger Geheimnisse /
und die Nichtachtung /
jeglichen Befehls.

(Ingeborg Bachmann)

Nora Gomringer

Gast am 20.11.2013

Nora Gomringer, geb. 1980 in Neunkirchen/Saar, studierte Anglistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia leitet. Die vielfach preisgekrönte Lyrikerin legte bisher sieben Gedichtbände und eine Essay-Sammlung vor. Gleichzeitig war sie stets über die Grenzen der Lyrik hinaus aktiv: Im Poetry Slam, als Rezitatorin, Libretto-Verfasserin, mit Beiträgen für Radio und Feuilleton und Anderem mehr.

Gomringer hatte die Poetikdozenturen der Universitäten Sheffield, Kiel und Koblenz-Landau inne – letztere gemeinsam mit Eugen Gomringer, ihrem Vater. Sie ist Mitglied des Rotary Clubs und im PEN.

Einzeltitel

  • Gedichte, im Eigenverlag 2000
  • Silbentrennung, Grupello 2002
  • Sag doch mal was zur Nacht. Buch mit Audio-CD. Voland & Quist 2006
  • Klimaforschung. Buch mit Audio-CD. Voland & Quist 2008
  • Nachrichten aus der Luft. Voland & Quist 2010
  • Ich werde etwas mit der Sprache machen. Voland & Quist 2011
  • Mein Gedicht fragt nicht lange. Buch mit Audio-CD. Voland & Quist 2011
  • Monster Poems. Buch mit Audio-CD. Voland & Quist 2013


Preise (Auswahl)

  • 2006: Literaturpreis der Stadt Erlangen
  • 2006: Bayerischer Kunstförderpreis
  • 2007: Kulturpreis Bayern der E.on-Bayern AG
  • 2007: Kulturpreis der Stadt Rehau
  • 2008: Nikolaus-Lenau-Lyrikpreis
  • 2011: Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache
  • 2012: Joachim-Ringelnatz-Preis
  • 2013: Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft in der Sparte Poesie
  • 2013: August-Graf-von-Platen-Lyrikpreis
gomringer

© Jürgen Bauer